Geschichte

Der Vorgänger des Hotels Golf war das Café Meteor. Dieses Café wurde von der Familie Kellermann erbaut, jedoch von Florian Pöperl betrieben.

Die Anfangsgeschichte des Cafés fällt in die Jahre 1911 - 1913. Später wurde das Kaffeehaus von dem reichen Hotelier Kaspar Otto gekauft, in dessen Besitz sich damals schon mehrere bedeutende Marienbader Hotels befanden. Sein Schwiegersohn Heinrich Grimme ließ Meteor zwei Mal umbauen.

Zuerst in den 20er Jahren und später im Jahre 1931, als es sich um einen prunkvollen Umbau im traditionellen Stil der englischen Schlösser handelte und es als Unterkunft für Golfspieler und Golffans diente. Das neue Hotel verfügte über 15 Einzelzimmer, 15 Doppelzimmer und 2 Appartements. Die Hälfte der Zimmer hatte ein eigenes Bad, was in der damaligen Zeit als hoher Standard galt.

Zu den berühmten Gästen gehörten der englische Schriftsteller Rudyard Kipling, der spanische König Alfons XIII., der bulgarische König Ferdinand, Komponist Richard Strauss, Filmstar Elisabeth Berger, Willi Fritsch, Multimillionär Morgan oder Schiff- und Eisenbahnbauer Vanderbilt. Aus der Nachkriegszeit die amerikanische Botschafterin Shirley Temple-Black, Fürstin Elisabeth von Metternich, Präsident Václav Klaus oder Václav Havel, Seine Königliche Hoheit Prinz Edward, Graf von Wessex u.a.

Der nächste sehr bedeutende Umbau des Hotels verlief in den Jahren 1978 - 1982, in denen das Hotel das heutige Antlitz erhielt.
In den Jahren 1995 - 1996 kam es zum Ausbau des neuen Balneozentrums inklusive der Generalrekonstruktion des Hotelpools. Die letzte Modernisierung des Hotels – eines Hotelteils - wurde im Jahre 2005 durchgeführt.

PARKHOTEL GOLFv Mariánských Lázníchhodnocení