Trockengasbad

Beim trockenen Kohlendioxid-Gasbad kommt es zu einer CO2 Resorption von außen durch die Haut. Trockene Kohlendioxid-Gasbäder gehören zu den beliebtesten Kurprozeduren in Marienbad. Es wird das in Marienbad entspringende Naturgas mit 99,7% Kohlendioxid benutzt und angewendet.

Das Kohlendioxid durchquert die Haut, bewirkt eine Erweiterung der oberflächigen und später der tiefen Venen, beeinflusst die Hautrezeptoren, verbessert die Durchblutung, wirkt entzündungsfeindlich, beschleunigt die Wundenheilung und bewirkt sich positiv auf die Nierenfunktion aus. Dieses Marien-Gas fördert die Erzeugung der sexuellen Hormone Testosteron und Estradiol und wird deswegen zur Verbesserung der sexuellen Funktionen bei Männern und bei Klimax-Beschwerden der Frauen erfolgreich angewendet. Unser Klient befindet sich in einem Kunststoff-Sack, in den das Gas aus einer Flasche herbeigeführt wird.

Die Prozedur dauert 30 Minuten.

Anwendungsgebiete: Schlagader- und Venenkrankheiten unabhängig von der Ursache, rheumatische und degenerative Gelenkerkrankungen, Bluthochdruck – alle Typen, Hautkrankheiten (feuchte Gangränen), Cellulitis, Blut- und Lymphsystem, Lungen- und Magenschwierigkeiten, Stress, Schlafstörungen, chronische Müdigkeit