Moor-Umschlag (Moor-Packungen)

Es handelt sich um eine Wärme-Therapie. Bei einer Moorpackung wird ein Teil, oder der gesamte Körper mit einer Mischung aus Naturmoor und Ölen wie z.B. Leinöl bestrichen.

Reich an Mineralien und zahlreichen Inhaltsstoffen kombiniert mit einer hohen Wärmebindung fördern Anwendungen mit Moor nicht nur die Durchblutung und beschleunigen den Regenerationsprozess, sondern wirken sich positiv auf den gesamten Organismus aus.

Das Moor wird als 3-5 cm dicker und 38-44°C warmer Umschlag für 20 Minuten auf die Haut aufgetragen. Durch die Wirkung der Wärme zuerst auf die Haut und später auf die tieferen Schichten der Haut und Muskel erhöht sich die Durchblutung und es wirkt spasmolytisch (krampfstillend). Es kommt zur Übertragung von Ionen, vor allem Schwefel, Jod, Eisen, und von den gegen die Entzündung wirkenden Huminsäuren in den menschlichen Organismus.

Die Moorpackung wird häufig begleitend zur Massage verspannter, schmerzender Muskulatur eingesetzt und pflegt besonders gestresste und trockene Haut.

Anwendungsbereich: Krankheiten des Bewegungsapparates, Krankheiten der Atemwege, Kreislaufkrankheiten, Stoffwechselkrankheiten, Urologische Krankheiten, Nervenkrankheiten

  • Moorpackung